HL7 RIM – das Referenzinformationsmodell

HL7 Version 3 ist der Standard für eine umfassende Integration aller Einrichtungen des Gesundheitswesens zur Realisierung einer integrierten Versorgung. Er wird weltweit stets mehr und mehr implementiert. HL7 Version 3 ist gekennzeichnet durch eine konsistente Modellierung der Kommunikationsvorgänge.

Tatsächlich stellt HL7 Version 3 eine ganze Familie von Kommunikationsstandards auf XML-Basis dar. Alle Modelle basierend auf dem Referenz-Informations-Modell (RIM).

Das RIM besteht aus vier Basisklassen und zahlreichen abgeleiteten Klassen:

  • Entität (entity): Personen, Organisation, Orte, Medikamente etc.,
  • Rolle (role): Patienten, Angehörige der Heilberufe, Angehörige der Patienten
  • Partizipation (participation): nähere Beschreibung der Teilnahme an einer Aktivität, wie z. B. erster Operateur und Assistent bei einer Operation,
  • Aktivität (act): Handlungen im Rahmen der medizinischen Behandlung, Untersuchungen, Eingriffe, Medikamentenverordnungen, Ergebnisberichte usw.

Ergänzt werden die Basisklassen um zwei weitere Verbindungsklassen:

  • Beziehungen von Rollen untereinander (role relationship): z. B. Arzt-Patient-Verhältnis,
  • Beziehungen von Aktivitäten untereinander (act relationship), z. B. zur Dokumentation der Zusammengehörigkeit einer Laboranforderung und eines Laborergebnisses.

Das RIM ist weltweit anerkannt als das Meta-Modell für Gesundheitsinformation (ISO/HL7 21731:2006).

Anwendungsbereiche

Version 3 deckt große Teile für reale Anwendungen sowohl im klinischen als auch im administrativen und finanziellen Bereich ab.

Zahlreiche Projekte weltweit haben die Einsatzfähigkeit und Reife des Standards gezeigt.

In Großbritannien, den Niederlanden, Finnland, Kanada, Australien und weiteren Ländern ist Version 3 bereits nationale Strategie.

Erste Integrationsprojekte sind auch in Deutschland gestartet bzw. stehen kurz vor dem Routine-Einsatz. Insbesondere für die intersektorale Kommunikation und die deutsche Telematik-Infrastruktur ist HL7 Version 3 eine wichtige Grundlage und notwendige Voraussetzung.