Technisches Komitee CDA und Version 3 / XML

Ziele

Das TC von HL7 Deutschland stellt sich die Aufgabe der Förderung und Verbreitung des HL7-Kommunikationsstandards Clincal Document Architecture / HL7 Version 3 und XML-Lösungen.

Durch Propagierung, Schulung und Beratung sichert es die Interoperabilität und Zukunftssicherheit HL7 Version 3- und XML-basierter Kommunikationslösungen. Es beschreibt notwendige Lokalisationen und bietet konkrete Hilfen für konforme Schnittstellen im Sinne von Implementierungsleitfäden.

Es wirkt auf die Einhaltung des HL7 V3-Standards sowie auf seine standardkonforme und abgestimmte Anwendung und Weiterentwicklung.

Aufgaben

Das TC propagiert den Standard sowie die vorgeschlagenen Interpretationen und Lösungen in geeigneter Weise zur Sicherung der Interoperabilität HL7-basierender Kommunikation im Gesundheitswesen.

Das TC kümmert sich um die Aufbereitung und Bereitstellung der gültigen Standard-Dokumente, die Version 3 und assoziierte Standards innerhalb der HL7-Gruppierung betreffen. Das schließt den Standard und die entsprechenden Lokalisierungen (z. B. Vocabulary Domains und Value Sets in Zusammenarbeit mit dem TC Terminologien, Object Identifiers OIDs) ein.

Das TC reagiert auf Anfragen von Herstellern und Anwendern. Es sucht nach sowie verabschiedet Lösungen, die die nationale Anwendbarkeit des HL7-Standards mit maximaler Standardtreue verbindet. Die Empfehlungen des TCs werden adäquat im Internet bzw. in den HL7-Mitteilungen veröffentlicht.

Das TC entwickelt Initiativen und beteiligt sich an Maßnahmen zur Schulung von Anbietern und Anwendern von HL7 CDA / Version 3 / XML Lösungen.

Das TC beteiligt sich an der internationalen Weiterentwicklung des HL7 Standards (HL7 Working Group Meetings, Balloting Prozesse). Es erarbeitet Vorschläge zur Verbesserung von CDA und der Version 3 und die Anpassung an die Erfordernisse der deutschen Anwendergemeinschaft.

Das TC unterstützt in Abstimmung mit dem Vorstand andere Organisationen (z.B. DIN, bvitg, gematik) bei der Erarbeitung von Stellungnahmen oder Vorschlägen zu HL7 CDA / Version 3 / XML relevanten Themen und fördert die Zusammenarbeit mit diesen Organisationen.

Das TC befasst sich mit möglichen Migrationsstrategien von v2 nach CDA/V3 und unterstützt Lösungen zur Koexistenz von gemischten v2 und CDA/V3-Umgebungen bzw. reine HL7-CDA/V3-Lösungen.

Durch Beratung, Testen, Propagierung und Schulung sichert es die Interoperabilität und Zukunftssicherheit HL7-basierter Kommunikationslösungen.

Allgemeine Arbeitsergebnisse

  • Implementierungsleitfäden (CDA-Spezifikationen)
  • Templates
  • Value Sets

Hinweise zu früheren Aktivitäten

Das TC „XML-Anwendungen in der Medizin“ ist mit Beschluss des Vorstands vom Oktober 2004 aufgelöst. Die Aufgaben des TCs waren die Verbreitung der Extensible Markup Language XML für das Gesundheitswesen. Die aus dieser Aktivität hervorgegangene Arbeitsgemeinschaft Sciphox GbR war sodann eine eigenständige Gruppierung unter Beteilung verschiedener weiter Organisationen. Alle XML bezogenen Aktivtäten und die Sciphox Arbeiten werden fortgeführt unter dem TC Version 3 (Nachrichten und Dokumente) sowie dem TC „Konformität“ (v2.xml).


Leitung
Mathias Aschhoff
(bis September 2018)

m.aschhoff­ (at) ­ztg-nrw.de


Stellvertretende Leitung
Dr. Kai U. Heitmann, FHL7
(bis September 2018)

hl7­ (at) ­kheitmann.de