Pressemitteilung


Value Sets für IHE XDS Metadaten

Erste Version für deutschlandspezifische Value Sets für XDS Metadaten abgestimmt!

Die IHE Profile zum einrichtungsübergreifenden Austausch medizinischer Dokumente (XDS.b – Cross-Enterprise Document Exchange) werden in vielen Projekten in ganz Deutschland verwendet. Diese Profile stellen eine moderne, internationale Grundlage für den elektronischen Austausch medizinischer Dokumentationen im Gesundheitswesen dar. Die Profile definieren einen umfangreichen Satz an Metadaten (wie z.B. Fachrichtung, Einrichtungsart und Dokumententyp) zur Beschreibung medizinischer Dokumente. Einheitliche Metadaten ermöglichen nicht nur eine bessere und einheitliche Anzeige, Auswertung und Archivierung dieser Daten, sondern sind hierbei die Grundlage für die Interoperabilität. Die internationale Spezifikation gibt hier jedoch keine konkreten Terminologien vor, um die häufig sehr landestypischen Konzepte (z.B. ein MVZ als Einrichtungsart) abzubilden.

Damit die unterschiedlichen IHE XDS Projekte in Deutschland in Zukunft auch überregional einfacher Dokumente austauschen können und um neuen Projekten einen schnelleren Einstieg zu ermöglichen, haben sich Anwender und Hersteller im Rahmen von IHE Deutschland zur Erarbeitung gemeinsamer Metadaten zusammengeschlossen. Diese Arbeitsgruppe „ValueSets“ ist Teil der „Cookbook“ Initiative von IHE Deutschland, deren Ziel es ist, die Nutzung moderner IHE Profile durch „Lösungs-Rezepte“ zu vereinfachen, die die internationalen Spezifikationen im deutschen Kontext erläutern.

In der aktuellen Version wurden Value Sets zu folgenden Attributen erarbeitet und innerhalb des Interoperabilitätsforums für Deutschland abgestimmt: 

  • Einrichtungsart (DocumentEntry.healthcareFacilityTypeCode)
  • Fachrichtung (DocumentEntry.practiceSettingCode)
  • Dokumentenklasse (DocumentEntry.classCode)
  • Dokumententyp (DocumentEntry.typeCode)
  • Dokumentenformat (DocumentEntry.formatCode)
  • Dokumentensprache (DocumentEntry.languageCode)
  • Ordnerklassifizierung (Folder.codeList)

Die erste offizielle Version kann nun als PDF unter

heruntergeladen werden. Diese stehen aber auch in einer maschinenauswertbaren Form unter

http://art-decor.org/art-decor/decor-valuesets--ihede-

zur Verfügung.

Mit den XDS Metadaten-Value-Sets steht nun für Deutschland ein Ansatz für eine allgemeine Beschreibung von Metadaten für Gesundheitsdaten vor, der im Lichte zukünftiger nationaler Projekte (eGK/TI — Interoperabilitätsverzeichnis, Förderkonzept Medizininformatik — Austausch von Versorgungs- und Forschungsdaten) dringend weiterverfolgt werden sollte.

IHE Deutschland dankt der Arbeitsgruppe „Value Sets“ für die aufwendige Arbeit, die in den vergangenen Monaten geleistet wurde und hofft nun, dass möglichst viele Projekte in Deutschland diese Grundlagen nutzen um die Interoperabilität im deutschen Gesundheitswesen entscheidend voran zu bringen.

Für künftige Erweiterungen und Ergänzungen stehen die Arbeitsgruppe und der Verein IHE Deutschland e.V. gerne als Ansprechpartner zur Verfügung und freuen sich auf Ihr Feedback!