Pressemitteilung


Neuer Spitzenverband "IT-Standards im Gesundheitswesen Deutschlands"

HL7 Deutschland und IHE Deutschland gründen Spitzenverband

Köln/Berlin, 6. Dezember 2016. HL7 Deutschland und IHE Deutschland haben Ende Oktober auf der Jahrestagung in Kassel eine noch engere Zusammenarbeit beschlossen: sie werden einen Spitzenverband gründen. 

Der neue Spitzenverband IT-Standards im Gesundheitswesen Deutschlands (Arbeitstitel) soll die Interessen der Standardisierungsorganisationen auf der politischen Ebene wahrnehmen und als zentraler Ansprechpartner für Parlament und Regierung sowie für die Organisationen der Selbstverwaltung auftreten, um gemeinsam die Standardisierung im Bereich der Informationstechnologie im Gesundheitswesen zu fördern. Beim Verband stehen vor allem die Förderung und Verbreitung von internationalen IT-Standards zwischen allen Gesundheitsdienstleistern und den Patienten/Bürgern im Vordergrund. Aus der Präambel der Vereinbarung gehen weitere wichtige Eckpunkte hervor:

  • die Kooperation unter den Standardisierungsorganisationen,
  • die Einhaltung und Förderung von Prozessen, die durch Konsens, Transparenz, Ausgeglichenheit und Offenheit bei der Entwicklung von IT-Standards im Gesundheitswesen gekennzeichnet sind, 
  • die Verpflichtung zu technischem Nutzen, Interoperabilität, Wettbewerb, Innovation und gesellschaftlichen Nutzen und
  • die freie Verfügbarkeit der Standards.

Die beiden Initiatoren haben vereinbart, dass der zukünftige Spitzenverband offen für weitere Mitglieder ist, die sich den Grundsätzen und Zielen der Vereinbarung verpflichtet fühlen und sich insbesondere an der Arbeit an und mit internationalen Standards in offenen Strukturen und formalisierten Entscheidungsprozessen beteiligen.

Pressekontakte

IHE Deutschland e.V.
c/o TMF – Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung
Charlottenstr. 42/Dorotheenstr.
10117 Berlin
Tel.: +49 30 22 00 24 7-31
E-Mail: info@ihe-d.de

HL7 Deutschland e.V.
Dr. Kai U. Heitmann
Geschäftsführung
An der Schanz 1
50735 Köln
Tel.: +49 700 7777 6767
E-Mail: info@hl7.de 

Über IHE 

International (gegründet 1997) ist ein internationaler, gemeinnütziger Verein, in dem Heilberufler, Kliniken und Hersteller im Gesundheitswesen zusammenarbeiten, um die Interoperabilität sowie den elektronischen Austausch von Gesundheitsinformationen zu verbessern. Oberstes Ziel dieser Bemühungen ist es, eine für den Patienten optimale Gesundheitsversorgung sicherzustellen. IHE bedient sich hierzu etablierter Standards, die weltweit anerkannt und bereits vielfach implementiert sind. IHE International hat mehr als 175 Mitgliedsorganisationen, die mehr als 2.000 Mitarbeiter in IHE-Ausschüsse entsenden. IHE Deutschland ist in Deutschland für die Verbreitung des IHE Frameworks zuständig.

Über HL7

HL7 Deutschland (gegründet 1993) arbeitet an der Förderung und Verbreitung der HL7-Standards in Deutschland und ist eine von weltweit fast 40 nationalen Tochterorganisationen von HL7 International, die wiederum weltweit rund 2.500 Mitgliedsorganisationen vereint. Der speziell für das Gesundheits- und Sozialwesen entwickelte Interoperabilitätsstandard ermöglicht die patientenzentrierte Kommunikation zwischen nahezu allen Institutionen und Bereichen sowie den entsprechenden Personen, Systemen und Geräten des Gesundheits- und Sozialwesens. HL7 v2.x wird vornehmlich in Krankenhäusern zwischen den dort etablierten Systemen eingesetzt, darüber hinaus bietet HL7 Lösungen für sektorenübergreifenden Informationsaustausch im gesamten Gesundheitswesen, insbesondere die Clinical Document Architecture (CDA) für Struktur und Inhalt medizinischer Dokumente und die neueste Generation der HL7 Standards, genannt FHIR, vor allem auch für mobile Kommunikation.